Cholesteatom

Chronische Entzündung , bei welcher sich Plattenepithelmassen in den Hohlräumen des Mittelohres und des Mastoides ansammeln. Die Entzündung führt zu einem langsamen Abbau des benachbarten Knochens und zu einer Zerstörung der benachbarten Strukturen. Es kann dadurch zu einer Zerstörung der Gehörknöchelchen und in fortgeschrittenem Stadium des Innenohres, Gleichgewichtsorganes, Gesichtsnerven und zu einem Einbruch in das Schädelinnere kommen. Ein Cholesteatom kann nur mit einer Operation behandelt werden.


Zurück