Laryngoskopie

Untersuchung des Kehlkopfes (Larynx). In der einfachsten Form kann der Kehlkopf mit Hilfe eines kleinen Spiegels und einer Stirnlampe untersucht werden. Häufig wird dazu auch ein sogenanntes flexibles Fiberlaryngoskop verwendet, welches z.B. durch eine Nasenöffnung eingeführt, eine besonders schonende Untersuchung erlaubt. Müssen aus dem Kehlkopf Gewebeproben entnommen oder krankhafte Veränderungen entfernt werden, wird eine direkte oder Mikrolaryngoskopie (auch Schwebelarnygoskopie genannt) durchgeführt. Bei dieser Technik erfolgt die Untersuchung in Narkose über ein spezielles in den Mund eingeführtes Instrument mit Hilfe eines Operationsmikroskopes. Mit dieser Technik lassen sich auch endoskopische Operationen im Kehlkopf, z.B. unter Einsatz eines Lasers durchführen.


Mikrolaryngoskopie  

Mikrolaryngoskopie dargestellt am Modell

 


Zurück