Otitis externa (Gehörgangsentzündung)

Meist schmerzhafte Entzündung der Haut und der Unterhaut des äusseren Gehörganges, welche im Rahmen einer Infektionen mit Bakterien oder Pilzen entsteht. Gehörgangsentzündungen lassen sich meistens durch die lokale Applikation von Antibiotika- oder Antimykotikahaltigen Ohrtropfen behandeln. Wenn die Entzündung sich in die Umgebung (Wangenweichteile oder Ohrmuschelknorpel (Ohrmuschelperichondritis) ausbreitet, kann eine systemische Antibiotikabehandlung notwendig sein. Verletzungen des Gehörganges durch Manipulationen (z.B. mit Wattestäbchen), Badewasser , aber auch Allgemeinerkrankungen , wie erhöhter Blutzucker können die Entstehung solcher Entzündungen begünstigen.


Zurück